We navigate you through the procurement jungle.

VERGABEKONTROLLVERFAHREN

Bieter

Sofern ein Unternehmen im Vergabeverfahren nicht fair behandelt wird, bleibt als letzter Ausweg oftmals nur ein Vergabekontrollverfahren.

Was SCHNITZER LAW von anderen unterscheidet, ist unser Verständnis einen Rechtsstreit effektiv sowie mit der erforderlichen Sensitivität im Hinblick auf die Wahrung der Geschäftsbeziehung mit dem (zukünftigen) Kunden zu führen.

Freilich ist uns völlig bewusst, dass der Hauptzweck eines Rechtsstreits in der Erlangung eines Auftrages liegt. Wir vertreten Bieter bei der Anfechtung sämtlicher Entscheidungen eines öffentlichen Auftraggebers (etwa der Bekämpfung von Ausschreibungsunterlagen, Auswahl-, Zuschlags- oder Widerrufsentscheidungen sowie unzulässiger Direktvergaben) vor den österreichischen Vergabekontrollgerichten sowie bei Beschwerden vor dem Verfassungsgerichtshof und Verwaltungsgerichtshof als auch in Vorabentscheidungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof.

Über die Erstellung von Schriftsätzen und der Vertretung in Gerichtsverhandlungen hinaus beraten wir vor allem auch etwa hinsichtlich der Verfahrensstrategie samt der Auswahl von Zeugen und anderer Beweismittel.

Öffentiche Auftraggeber

Unsere Erfahrung in der Vertretung von öffentlichen Auftraggebern in Vergabekontrollverfahren ist umfassend.

Wir beraten öffentliche Auftraggeber weitreichend in der Verteidigung ihrer Ausschreibungsbedingungen und Entscheidungen (etwa Auswahl-, Zuschlags- oder Widerrufsentscheidungen) im Falle eines von einem Unternehmen eingeleiteten Vergabekontrollverfahrens vor den diversen Vergabekontrollgerichten sowie bei Beschwerden vor dem Verfassungsgerichtshof und Verwaltungsgerichtshof als auch in Vorabentscheidungsverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof.

Zusätzlich zur Erstellung von Schriftsätzen und der Vertretung in Gerichtsverhandlungen beraten wir auch etwa hinsichtlich der Verfahrensstrategie samt der Auswahl von Zeugen und anderer Beweismittel.