Truly international

INTERNATIONALE BESCHAFFUNGSABKOMMEN

Wir beraten souveräne Staaten bei der Liberalisierung ihrer nationalen Beschaffungsmärkte im Rahmen von Beitrittsverhandlungen bzw anschließend an den Beitritt zu internationalen Beschaffungsabkommen. Unsere praktische Erfahrung und unsere Erfolgsbilanz in diesem Bereich ist weltweit einzigartig.

In diesem Zusammenhang unterstützen wir vor allem bei Beitrittsverhandlungen zum WTO Beschaffungsabkommen (GPA) und dabei bei der Erläuterung des Beitrittsprozederes (Marktzugangsöffnung sowie Übereinstimmung des nationalen Vergaberechts mit den GPA-Vorgaben), der Reform des Vergaberechts im Einklang mit den GPA-Vorgaben, strategischen Überlegungen vor und während der Verhandlungsrunden am Sitz der WTO in Genf als auch bei der Implementierung des WTO Beschaffungsabkommen in nationales Recht.

Unsere Beratung von Montenegro und der Ukraine bei den erfolgreichen GPA-Beitrittsverhandlungen wird bereits als Vorbild für andere Staaten angesehen, die einen Betritt zum WTO Beschaffungsabkommen in naher Zukunft anstreben.

Darüber hinaus beraten wir auch bei der Prüfung von rechtlichen Marktzugangsmöglichkeiten sowie anwendbarer Rechtsregime über das WTO Beschaffungsabkommen und dabei vor allem im Zusammenhang mit dem sog. „Umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada“ oder der „Transpazifischen Partnerschaft, als auch anderen internationalen Abkommen im Bereich des Vergaberechts.